Was ist EMS?


Elektro-Muskel-Stimulation – kurz EMS – ist eine zeitersparende, intensive und effektive Muskeltrainingsmethode.Das heutige EMS-Training wurde in den 70er Jahren im medi­zinischen Bereich u. a. zur Schmerztherapie eingesetzt. Nach Verletzungen oder Operationen kann damit dem Muskelschwund vorgebeugt werden. Durch elektrische Reize wird die Muskulatur stimuliert. Diese Niederfrequenzen lösen kurze Muskelzuckungen aus, die für den Menschen ungefährlich sind. Mehrere Impulse hintereinander bewirken eine Mus­kel­kon­trak­tion, wie sie auch beim klassischen Training entsteht.
Der Einsatz des EMS-Trainings  ist heute vielfältig. Im Fitnessbereich nutzen Leis­tungs­sport­ler, Frei­zeit­sportler als auch Untrainierte die individuellen Trainingsmöglichkeiten, um ihr Fitnesslevel zu steigern, ihre Figur zu optimieren oder ihre Muskeln wieder aufzubauen. Menschen mit Rückenschmerzen oder Kopfschmerzen erreichen z. B. durch gezielten Mus­kel­auf­bau Schmerzlinderung bzw. sind sogar nach einem regelmäßig absolvierten EMS-Training schmerzfrei.

Durch das geschulte Team von MED EMS, bestehend aus: Personal Trainer, Arzt und Er­näh­rungs­bera­tung, kann nach der Körperanalyse ein speziell für den Kunden persönlicher Trainingsplan erstellt werden. Die Trainingseinheiten betragen i. d. R. nur 20 Minuten pro Einheit. So kann jeder in kurzer Zeit sichtbare und fühlbare Erfolge erreichen!

EMS Training wird gefördert


Wussten Sie schon? EMS-Training ist gesundheitsfördernd und es besteht die Möglichkeit der steuerlichen Förderung der betrieblichen Ge­sund­heits­förderung (§ 3 Nr. 34 EStG) für den Arbeitgeber. Insbesondere für zusätzliche Leistungen des Arbeitgebers zur Gesundheitsförderung und für Leistungen aus dem Leitfaden der Krankenkassen (Zuschüsse an den Arbeitnehmer für entsprechende externe Maßnahmen) mit bis zu 500,00 € pro Arbeitnehmer / Jahr. Fragen Sie Ihren Arbeitgeber!

Trainingsablauf


Die Trainierenden ziehen den mobilen EMS Anzug an und wärmen sich mit dem Trainer einige Minuten auf. Anschießend erfolgt das vorher besprochene Trainingsprogramm. In der Regel dauert dies circa 20 Minuten, kann aber natürlich auf Wunsch und Ausdauer der Kunden angepasst werden. Der Personal Trainer ist stets während dem kompletten Training an der Seite der Trainierenden, verbessert gegebenenfalls die Ausführung der Übungen und regelt die Impulse mit dem Ipad.

Nach dem Training erfolgt eine regelmäßige Überprüfung des Blutdrucks durch den Personal Trainer sowie ein anschließendes Trainingsfeedback.

Search

+